Suche
  • River Life

Radolfzell

Aktualisiert: 17. Mai


Diese Woche ging es nach Radolfzell auf das wunderschöne Gut Weiherhof der Familie Vogg.

Der Plan war es mit Game Boy eine gute Runde in der 3* zu drehen als Vorbereitung für die erste 4* in Marbach. Donqui lief auch seine erste 3* um eine Qualifikation für die Jungpferde WM in Lion zu laufen.

Die Dressur mit Donqui war für seine erste 3* mit seinen ersten Traversalen sehr ordentlich. Wir versuchen noch etwas mehr Gelassenheit einzubringen, doch ich war sehr zufrieden. Game Boy hatte einen guten Start ins Dressurprogramm, doch war im Schritt sehr verspannt und so verloren wir wichtige Punkte.

Im Gelände fühlte sich Donqui sehr gut an und kämpfte extrem mit. Alle Kombinationen und Aufgaben überwand er fast problemlos. Die einzige Klippe war an der Kombination 14 a-b-c. Dort war er überrascht, dass so viele Zuschauer an der Kombination standen, so war er einen kleinen Moment abgelenkt und es gab am zweiten Element ein Run-out. Nach einer kleinen Volte ging es aber nahtlos weiter, das Vertrauen war wieder da und er beendete das Cross ohne weiter Vorkommnisse. Game Boy marschierte, ohne mit der Wimper zu zucken aus der Startbox und war konzentriert bis zum letzten Element. Er liess sich super händeln und kontrollieren und war wie an einer Schnur zu führen.

Das Gelände war sehr aufbauend gestellt und hatte zwischendurch immer wieder Sprünge drin, um das Vertrauen zu fördern, doch verlangte an den kommenden Aufgaben immer wieder komplette Konzentration.

Am letzten Tag war das abschliessende Springen über fallende Hindernisse. Donqui ging als erstes in den Parcours und ging direkt eine 0-Runde. Das machte mich sehr stolz, vor allem mit dem Gedanken, dass er als einziger 7-jährier das jüngste Pferd der ganzen 3* Prüfung war. Game Boy war etwas übermotiviert und so wurde es in den Linien ab und an etwas eng. So fielen leider ein paar Stangen in den Sand.

Alles in allem war es ein sehr gutes Wochenende, vor allem als Vorbereitung für die nächsten bevorstehenden Turniere. So kehren wir mit vielen neuen Erfahrungen und einem Sonnenbrand nach Hause zurück.



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Exakt! Spontan hatten wir die Idee nach Thayngen an die Dressurprüfung zu fahren, um nochmals in einem Viereck zu reiten. Freestyle war mit mir das zweite Mal in einem Dressurviereck unterwegs, deshal

Nach unserem Saison Auftakt in Montelibretti war es nun so weit, dass ich nach Deutschland an den schönen Chiemsee durfte, um eine Woche besser Dressurreiten zu lernen. Ich durfte eine Woche auf dem s

Kaum zu Hause von Deutschland ging es einen Tag später schon nach Frauenfeld ans CC. Am Samstag mit dabei waren Bunny für sein erstes ganzes Military wie auch Donqui für seinen Dressurteil. Bunny war